Erklär’s mir

Was tut die Regierung für den Klimaschutz?

Annemarie Rösch

Von Annemarie Rösch

Sa, 21. September 2019 um 11:07 Uhr

Erklär's mir

Am Freitag haben in Deutschland in vielen Städten Menschen protestiert. Sie fordern, dass Politiker mehr tun, um den Klimawandel zu bekämpfen.

Dieser Klimawandel hat zur Folge, dass es weltweit wärmer wird. Dadurch schmilzt das Eis am Nord- und am Südpol, der Spiegel des Meerwassers wird höher und bedroht die Menschen. In Küstenregionen kann es zu Überschwemmungen kommen. Für diesen Klimawandel ist ein Gas verantwortlich, das Kohlendioxid oder CO2. Kohlendioxid entsteht zum Beispiel bei der Verbrennung von Benzin in unseren Autos, oder wenn wir im Winter zum Heizen Öl verbrennen. Die Regierung in Berlin hat nun einen Plan gemacht, wie der Ausstoß von CO2 verringert werden kann. Sie will zum Beispiel Tickets für Bahnfahrkarten billiger machen, damit mehr Menschen mit der Bahn fahren als mit dem eigenen Auto. Wer ein Auto fährt, das sehr viel CO2 produziert, soll mehr Geld bezahlen müssen. Die Regierung will damit erreichen, dass mehr Menschen dann ein Elektroauto kaufen, das beim Fahren kein Kohlendioxid ausstößt. Wer ein solches kaufen möchte, soll eine Hilfe erhalten. Flugtickets dagegen sollen teurer werden, weil das Fliegen besonders schädlich fürs Klima ist.