Erklär’s mir

Wie verhalte ich mich bei fremden Hunden?

Sophia Kaiser

Von Sophia Kaiser

Do, 08. Februar 2024 um 14:49 Uhr

Erklär's mir

Auf Spaziergängen mit deinen Eltern begegnen dir im Park oder im Wald sicher viele Hunde. Klar, dass du einige davon unbedingt streicheln willst, sie sind schließlich super süß. Aber ist das eine gute Idee?

Nicht alle Hunde mögen es, wenn du dich ihnen einfach so näherst. Genau wie wir das auch bei fremden Menschen nicht unbedingt gern haben. Deshalb ist sehr wichtig, immer erst den Besitzer zu fragen, wenn du einen Hund siehst und ihn streicheln willst. Wenn der zustimmt, gehe immer langsam auf den Hund zu und strecke vorsichtig deine Hand aus. Lass den Hund zuerst an dir schnuppern, damit er dich kennenlernen kann. Sei ruhig und vermeide plötzliche Bewegungen, um ihn nicht zu erschrecken. Auch beim Streicheln solltest du Dinge beachten: Streichele am Rücken oder an der Seite, nicht im Gesicht. Einige Hunde mögen es nicht, im Gesicht berührt zu werden. Und, ganz wichtig: Gib dem Hund kein Essen von dir oder deinen Eltern. Und wenn der Hund nicht kommen möchte? Lass ihn in Ruhe. Auch Hunde können schüchtern sein oder Angst vor Fremden haben.