Erklär’s mir

Wie verhalte ich mich draußen richtig?

Michael Saurer

Von Michael Saurer

Sa, 27. Februar 2021 um 09:34 Uhr

Erklär's mir

Das Coronavirus kann einem richtige Kopfschmerzen bereiten. Im doppelten Sinne – denn selbst wenn man nicht infiziert ist, denkt man ständig daran, ob man etwas falsch gemacht hat.

Zum Beispiel, ob man seine Maske vergessen oder vielleicht zu eng mit den Freunden rumgetobt hat. Das ist oft aber gar nicht nötig – vor allem dann nicht, wenn ihr im Freien seid. Denn draußen ist das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus sehr gering. Das liegt daran, dass die winzig kleinen Tröpfchen, auf denen das Virus reitet, sich im Freien schnell mit der frischen Luft vermischen. Dadurch wird das Virus weniger gefährlich. Nur wenn ihr sehr lange mit euren Freunden an der gleichen Stelle zusammensitzt, solltet ihr besser etwa eineinhalb Meter Abstand voneinander halten. Aber beim gemeinsamen Spielen oder beim Sport treiben braucht ihr keine große Angst vor dem Virus haben. In Innenräumen ist das anders. Deshalb gilt da auch oft eine Maskenpflicht.