Erklär’s mir

Wozu braucht man U-Boote?

Michael Saurer

Von Michael Saurer

Mi, 12. August 2020 um 11:10 Uhr

Erklär's mir

U-Boote sind eigentlich gar keine richtigen Boote, wie man sie sonst kennt. Sie sind Wasserfahrzeuge, die tauchen können.

Das macht sie zum Beispiel für Wissenschaftler interessant, die von einem U-Boot die vielen Tiere und Pflanzen unter Wasser beobachten können. Die meisten U-Boote werden aber militärisch genutzt. Der Grund ist einfach: Man kann U-Boote, wenn sie getaucht sind, nicht so einfach sehen. Wenn es also einen Krieg gibt, dann sind U-Boote ein tödlicher Feind für gegnerische Schiffe. Sie können unter Wasser zwar nicht mit einem Gewehr schießen, dafür haben sie aber sogenannte Torpedos an Bord, die sind ähnlich wie Raketen bei einem Kampfflugzeug. Die Torpedos werden auf die gegnerischen Schiffe gefeuert und sie explodieren dann bei Kontakt mit dem Rumpf des Schiffes. U-Boote sind also eine gefährliche Waffe. Aber man lebt auch gefährlich. Die allermeisten Soldaten an Bord von U-Booten im Zweiten Weltkrieg sind gestorben.