Account/Login

Streit um Steuerabkommen

Zwei Welten prallen aufeinander

Bernd KramerRoland Pichler
  • &

  • Sa, 24. November 2012
    Wirtschaft

     

Der Konflikt um das Steuerabkommen zeigt, wie unterschiedlich Schweizer und Deutsche mitunter denken können.

Angespannt: das deutsch-schweizerische Verhältnis    | Foto: dpa
Angespannt: das deutsch-schweizerische Verhältnis Foto: dpa
Warum wird jetzt über ein
Steuerabkommen diskutiert?
Die Steuer-CDs haben die Entwicklung beschleunigt. Dabei handelte es sich um Daten von deutschen Kunden Schweizer Banken. Diese Daten wurden entwendet und später an deutsche Behörden weiterverkauft. Auf der Grundlage der CDs leiteten die Ämter Verfahren wegen Steuerhinterziehung ein. Auch die Zahl der Selbstanzeigen von Steuersündern stieg. Das Wirtschaftsmagazin Capital schrieb im Oktober, den Finanzbehörden lägen unterdessen 34 000 Selbstanzeigen deutscher Steuerbürger vor. Pro Werktag kämen 120 neue hinzu. Von den Bundesländern liege Baden-Württemberg mit 10 046 Selbstanzeigen an der Spitze gefolgt von Nordrhein-Westfalen mit 6921 und Bayern mit 5176. In der Schweiz riefen die ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar