Stadtteil St. Georgen

Das Freiburger Backhaus der Vielfalt arbeitet nach dem Solidarprinzip

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

So, 12. Mai 2019 um 12:21 Uhr

Gastronomie

Der Sonntag Dieses Backhaus am Terlaner Platz in Freiburg-St. Georgen ist der Gegenentwurf zu Großbäckerei und Backdiscounter. Jeden Donnerstag backt Hannes Küchlin dort gut 100 Holzofenbrote.

Diese Brote werden dann die an die Vereinsmitglieder verteilt werden. Vincent Lauz, ein junger Mann mit Behinderung, hilft ihm dabei. Viel Zeit, um seine Arbeit zu erklären, hat Hannes Küchlin (34) nicht. Er ist ständig in Bewegung, vollzieht einen Arbeitsschritt nach dem anderen. Am Vorabend hat er den Vorteig angesetzt, über Nacht reifte der Teig in der Backstube in einer großen Wanne, einen Gärschrank gibt es im Backhaus nicht. Seit dem frühen Morgen um vier Uhr ist der Bäcker in der Backstube zu Gange. Er hat Mehle aus unterschiedlichen, zumeist alten Getreidesorten gemahlen und abgewogen, Teige gemischt und geknetet. Jeder Teig braucht viele Stunden zum Quellen und muss genau ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ