Events

Das Sichtwerk Eimeldingen startet mit einem Varieté ins neue Jahr

Birgit-Cathrin Duval

Von Birgit-Cathrin Duval

Mo, 13. Januar 2020 um 12:11 Uhr

Gastronomie

Der Sonntag Als Eventveranstalter will das Sichtwerk Eimeldingen in der Region mit Live-Events und Crossover-Küche Maßstäbe setzen. Zum Auftakt für 2020 wird das "Grenzenlose Neujahrsvarieté" geboten.

Das Programm zeigt von 15. bis 18. Januar 2020 Akrobatik und Performancekunst auf hohem Niveau. Die Gala soll neue Glanzpunkte im Auditorium des Gebäudekomplex G5, zu dem das Sichtwerk gehört, setzen. Bei der Show treten Künstler von internationalem Rang auf der Sichtwerk-Bühne auf.

"Wir wollen für unsere Gäste spannend bleiben", sagt Thomas Probst, seit zwei Jahren Geschäftsführer des Unternehmens. Um diese Spannung zu erhalten, soll das Gewohnte mit Innovativem verknüpft werden. "Unseren Wurzeln treu bleiben und dennoch immer wieder ein neues Gesicht zeigen", nennt der Geschäftsführer seine Motivation, um Stammgäste wie auch neue Besucher für das Sichtwerk zu begeistern.

Konzerte und Galabende
Dabei setzen der Geschäftsführer und Eventmanager Tobias Speck verstärkt auf große Events mit Künstlern von Rang und Namen. Zum Beispiel das Konzert mit der Band Glasperlenspiel Ende November 2019. Es kamen rund 1200 Zuhörer, was der erste große Erfolg war und Mut für Weiteres machte. Nun folgt das Varieté, bei dem Akrobaten, Artisten und Jongleur mit ihrem Können vier zauberhafte Galaabende versprechen.

"Im Kern sind und bleiben wir aber ein Restaurantbetrieb", sagt Probst. Auch wenn sich das Sichtwerk in seiner zehnjährigen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ