Account/Login

Spezialität aus Todtmoos

Der Duft des Lebkuchens

Anita Fertl
  • So, 21. November 2021, 07:01 Uhr
    Gastronomie

     

Der Sonntag Wer Todtmoos besucht, staunt nicht schlecht: Überall ist der Lebkuchen präsent, nicht nur zur Vorweihnachtszeit. Doch wie kommt es, dass die Todtmooser im Volksmund Lebküchler genannt werden? Eine Spurensuche.

Alexander Matt backt die Todtmooser Lebkuchen nach dem Originalrezept.  | Foto: Anita Fertl
Alexander Matt backt die Todtmooser Lebkuchen nach dem Originalrezept. Foto: Anita Fertl
1/4
Das süße weihnachtliche Gebäck landet in Todtmoos nicht nur ganzjährig auf den Kuchentellern, sondern auch als Mitbringsel in der Tasche oder als Glühpunsch im Glas. Es gibt eine Narrenzunft, die "Lebküchler" heißt, und sogar ein Genusswanderweg hat den Lebkuchen im Namen, weil, so die Touristinfo, er die schönsten Flecken rund um ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar