Drei problematische Baugesuche

Do, 08. Februar 2001

Lahr

Ortschaftsräte bedauern, dass bei der Vergabe der Zimmererarbeiten für die Schulerweiterung keine Lahrer Firma zum Zug kam.

LAHR-REICHENBACH (rh). Bei gleich drei Baugesuchen hatte der Ortschaftsrat Bedenken. Eines lehnte er ab, bei einem zweiten will er erst nach einem Ortstermin entscheiden, das dritte wurde zurückgestellt bis zur Aufstellung eines Bebauungsplans.

Ortsvorsteher Hermann Kleinschmidt gab am Dienstagabend in der Sitzung des Ortschaftsrates die Eilentscheidung zur Vergabe der Zimmerarbeiten für die Erweiterung der Grund- und Hauptschule bekannt. Günstigste Bieterin bei zwölf eingegangenen Angeboten war die Firma Armbruster aus Nordrach mit einem Betrag von 53 212 Mark.

Die Ortschaftsräte Alfred Singler und Andreas Zehnle ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ