Generationswechsel

Ein junges Paar übernimmt die Leitung des "Rebstock" in Haltingen

Hannes Lauber

Von Hannes Lauber

Mi, 13. Januar 2021 um 09:03 Uhr

Gastronomie

Peter Biechele will sich im Gasthaus Rebstock in Haltingen zurückziehen und übergibt in Kürze an Luka Lang und Lena Schwarz. Die beiden sind jung, vom Fach und haben hervorragende Referenzen.

Das Haltinger Traditionslokal Rebstock steht vor einem Generationenwechsel. Seniorchef Peter Biechele, der vor zwei Jahren schon einmal den Umbruch vorbereitet hatte, zwischenzeitlich aber wegen eines Personalwechsels umdisponieren und vergangenes Jahr während der Corona-Pandemie noch einmal intensiver als geplant ins Geschäft einsteigen musste, legt nun die Betriebsleitung in neue, sehr junge Hände.

Sobald sich die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie lockern werden und der reguläre Betrieb im Gasthaus wieder beginnen kann, übernehmen Luka Lang (25) und Lena Schwarz (27) die Regie im Rebstock. Biechele (77) will sich dann nach und nach aus dem Geschäft zurückziehen.

Auf Empfehlung aus dem anderen "Rebstock"

Die neue personelle Konstellation ist noch relativ neu und im vergangenen Jahr eher zufällig zustande gekommen. Nachdem die langjährige Betriebsleiterin Erika Graf zu Beginn des Jahres in Ruhestand gegangen und die in Aussicht genommene Nachfolgerin aus privaten Gründen ausgeschieden war, musste sich Biechele nach Ersatz umsehen. Dieter Krause, ein Freund Biecheles und Senior-Wirt des Egringer "Rebstock", empfahl ihm in dieser Situation einen seiner früheren Lehrlinge, der zwischenzeitlich ein Duales Studium in Gastronomie- und Hotelleitung angehängt hatte und auf der Suche nach Arbeit war, nachdem ihm die Corona-Pandemie einen Strich durch seine Pläne gemacht hatte.

Eigentlich wollte Luka Lang, der aus Efringen-Kirchen stammt, am Weiler Kant-Gymnasium Abitur gemacht und nach der Lehre im "Rebstock" bei Studium und Mitarbeit im "Erbprinz" in Ettlingen seinen Schliff geholt hatte, zusammen mit seiner Partnerin Lena Schwarz in Neuseeland neue Erfahrungen sammeln. Doch wegen Corona war das nicht möglich und Lang hielt sich als Erdbeerverkäufer über Wasser.

Lena Schwarz arbeitete unter andrem im "Trois Rois" in Basel

In dieser Situation war der Ruf in den Haltinger Rebstock natürlich verlockend. Er habe erst Bedenken gehabt, ob die Aufgabe für ihn nicht doch noch etwas zu groß sei, räumt Lang ein. Doch die Chemie zwischen ihm, Biechele und Küchenchef Marcus Wohlfahrt stimmte sofort. Und so brachte Lang wenig später auch seine Partnerin mit in den Betrieb.

Die junge Frau aus Rottenburg bei Stuttgart machte ihre Lehre in einem Fünf-Sterne-Hotel, danach schloss sie ein Duales Studium ebenfalls mit dem "Erbprinz" als Partner an, bei dem sie Lang kennenlernte. Weil sie aber ein Jahr früher fertig war, arbeitete sie zwischenzeitlich noch eineinhalb Jahre als stellvertretende Rezeptionsleiterin im Basler Hotel "Trois Rois", ehe sich nun im Haltinger "Rebstock" die unerwartete, aber reizvolle Zukunftsperspektive ergab.