Ortenaukreis

Ein-Mann-Frau-Betrieb stellt in Altenheim kulinarischen Senf her

Heinz Siebold

Von Heinz Siebold

Do, 29. August 2019 um 00:55 Uhr

Gastronomie

BZ-Plus Mango, Chili und süßsauer: Bernd und Susanne Oswald betreiben in Altenheim eine Senferia mit kulinarisch anspruchsvollen Würzmitteln. Die Kunden sind vor allem scharf auf den schwarzen Senf.

Eine unheilbare Krankheit habe er: "kulinarische Neugier." Das tiefernste Gesicht von Bernd Oswald geht in ein breites Lächeln über. Vor zwölf Jahren, als der Elektroniktechniker seine Arbeit in einer Maschinenbaufabrik in St. Georgen im Schwarzwald verlor, gab er sich ganz und gar seiner "Krankheit" hin und professionalisierte seine Leidenschaft für Senf. Daraus entstanden ist die Senferia.

Nicht nur lecker, sondern auch gesund
Senf? Gibt es denn neben den bekannten Mostrichtgiganten überhaupt Platz für eine kleine Ein-Mann-und-Frau-Manufaktur? Eine Senferia im Ried in der Ortenau? Einen Handwerksbetrieb, wo der Mann arbeitet und die Frau die Buchhaltung macht und hier und da mithilft?

Ja, das geht ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ