"Einmalige Sache und große Ehre"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 26. September 2011

Lahr

SPLITTER UND STIMMEN: Papst Benedikt XVI. war in Lahr und hat bei allen, die dabei waren, Spuren hinterlassen.

LAHR. Was üblicherweise durch den Raster der nachrichtlichen Berichterstattung fällt, das haben Peter Bomans, Bruno Kohlmeyer und Manfred Dürbeck festgehalten: Notizen am Rande, Beobachtungen und Gespräche mit Menschen, die sich die Landung und den Abflug von Papst Benedikt XVI. in Lahr nicht entgehen lassen wollten.

Beate Schilling aus Seelbach war mit Tochter Lisa auf der Zuschauerwiese. "Wir sind von katholischen Freunden eingeladen worden. Ich bin evangelisch, aber wir leben daheim in der Familie seit 30 Jahren Ökumene im Kleinen. Wir leben sie täglich aufs Neue. Insofern habe ich ein gewisses Verständnis dafür, dass der Papst eher weniger zur Ökumene sagt, er muss global denken. Für mich war es selbstverständlich hierher zu kommen, weil es schon herausragend ist, wenn ein Papst in Lahr landet und startet und der Mann dann auch noch ein Deutscher ist. "

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt: Als der Papst am Sonntagabend vom Lahrer Flugplatz abhebt, da steht als Maschine für ihn wieder ein Airbus parat. Der Name des Fliegers: Regensburg.



Samstag, 11.32 Uhr: Vor dem Sonderpostamt auf dem Sonnenplatz hat sich eine lange Schlange gebildet. Die Menschen haben eine ganze Menge an Geduld mitgebracht. Kaum jemand hat vermutet, dass es so viele Philatelisten in der Stadt gibt. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ