Erklär's mir: Warum leben Eisbären gefährlich?

Michael Brendler

Von Michael Brendler

Mo, 05. Dezember 2011

Erklär's mir

Der Eisbär Knut ist dieses Jahr im Berliner Zoo an einer Krankheit gestorben. Aber auch seine Verwandten, die im hohen Norden umherstreifen, leben gefährlich. Den Eisbären wird es in ihrem dicken Fell zu warm, weil auch der Planet Erde durch den Klimawandel immer wärmer wird. Und noch schlimmer: Die riesigen Eisflächen, die in der Nähe des Nordpols auf dem Meer schwimmen und auf denen die Eisbären auf Robbenjagd gehen, schmelzen. Weil die Eisbären deshalb verhungern und immer weniger werden, haben manche sich sogar schon mit Braunbären gepaart – auch so verschwinden die Eisbären, denn solche kleinen Mischlingsbären sind nicht mehr weiß.