Erklär's mir: Was ist die SPD?

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Mi, 22. Mai 2013

Erklär's mir

Parteien sind so etwas wie Vereine, die sich für ein bestimmtes Ziel einsetzen. Die älteste Partei in Deutschland ist die SPD, sie wird am Donnerstag 150 Jahre alt. Sie hat sich gegründet unter dem Namen "Allgemeiner Deutscher Arbeitsverein". Wie der Name sagt, hat sich der Verein besonders dafür starkgemacht, dass es den Arbeitern besser geht. Die Gründer der Partei haben sich Folgendes überlegt, wie das gelingen könnte: Damit die Menschen mehr Geld für die Arbeit bekommen, sollten sie sich in Gewerkschaften zusammenschließen dürfen. Natürlich war aber auch nötig, Gesetze zu ändern, zum Beispiel, dass Kinder nicht arbeiten dürfen oder dass pro Tag nicht zu viel gearbeitet werden muss. Gesetze werden von einem Parlament beschlossen, also muss man zuallererst dafür sorgen, dass auch Arbeiter wählen dürfen. Deshalb war das Verlangen nach dem allgemeinen und gleichen Wahlrecht eine der wichtigsten Forderungen der SPD. Später kam hinzu, dass auch Frauen zur Wahl gehen dürfen.