Erklär’s mir

Was ist ein Amtseid?

Sebastian Kaiser

Von Sebastian Kaiser

Do, 21. Januar 2021 um 10:08 Uhr

Erklär's mir

Am Mittwoch hat der mächtigste Mann der Welt sein Amt angetreten: der neu gewählte Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Er heißt Joe Biden. Zu diesem Anlass findet traditionell eine große Feier statt.

Dabei leistet der neue Präsident einen Eid – erst dann ist er tatsächlich im Amt. Ein Eid ist so etwas wie ein Versprechen. Der Amtseid wird vor dem höchsten Richter des Landes ausgesprochen, der dem neuen Präsidenten dabei gegenübersteht. Der Wortlaut ist für jeden US-Präsidenten immer gleich. Der Präsident schwört, die Verfassung der Vereinigten Staaten nach besten Kräften zu wahren, zu schützen und zu verteidigen. Üblich ist auch der Satz: "So wahr mir Gott helfe." Um hervorzuheben, wie ernst es Präsidenten mit ihrem Amtseid ist, wird dabei die rechte Hand erhoben und die linke Hand auf die Bibel gelegt. Joe Biden hat dafür eine Bibel ausgewählt, die seit mehr als 100 Jahren seiner Familie gehört. Nach dem Amtseid hält der Präsident eine Rede und erklärt, was ihm für seine Amtszeit besonders wichtig ist.