Account/Login

Erklär's mir: Was ist ein Gnadenhof?

Heidi Ossenberg
  • Sa, 03. September 2011
    Erklär's mir

     

Bist Du schon einmal in einem Tierheim gewesen? Das Ziel der Menschen, die dort arbeiten, ist, Haustiere an einen neuen Besitzer zu vermitteln. In einem Tierheim sollen die Hunde, Katzen, Mäuse und Kaninchen also möglichst kurze Zeit leben. Auf einem Gnadenhof hingegen dürfen sie so lange leben, bis sie sterben. Oft sind die Tiere, die auf einen Gnadenhof kommen, schon alt. Sie haben lange als Zirkuspferd gearbeitet, als Jagdhund oder Zuchtschwein. Nun sind sie alt und müde, vielleicht auch krank. Auf dem Gnadenhof dürfen sie sich ausruhen, den ganzen Tag schlafen und fressen. Weil es viel kostet, Stall und Auslauf zur Verfügung zu stellen, Fressen und Medizin zu kaufen, braucht ein Gnadenhof meist viel Spenden.

Ressort: Erklär's mir

  • Artikel im Layout der gedruckten BZ vom Sa, 03. September 2011: PDF-Version herunterladen

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.