Erklär's mir: Was ist eine DNA-Spur?

Michael Brendler

Von Michael Brendler

Mo, 04. April 2011

Erklär's mir

Wie ein Haus aussehen soll, bestimmt der Bauplan, nach dem sich die Bauarbeiter richten müssen. Wie ein Mensch aussehen soll, bestimmt auch ein Bauplan, die DNA. Er legt fest, wie groß seine Nase wird oder welche Farbe die Haare haben werden. Dieser Plan ist mikroskopisch klein und mit Millionen Kopien überall in seinem Körper versteckt. Weil jeder Mensch einzigartig aussieht, ist auch dieser Bauplan bei jedem Menschen einzigartig und unterschiedlich. Das macht sich die Polizei zunutze. Denn mit jedem Haar, mit jedem Hautstück, mit jedem Tropfen Spucke, die man verliert, verliert man auch Kopien des eigenen Bauplans – und man verliert, ohne es zu merken, eigentlich ständig Haare, Haut oder Spucke – auch als Verbrecher am Tatort. Die Polizei kann diese DNA-Spuren am Tatort entdecken und die Baupläne im Labor erkennen. Danach muss die Polizei nur noch den Menschen suchen, dem der Bauplan gehört – und schon hat sie ihren Verbrecher.