Erklär's mir: Was ist in Nizza passiert?

Thomas Steiner

Von Thomas Steiner

Sa, 16. Juli 2016

Erklär's mir

In Frankreich hat es einen schlimmen Anschlag gegeben. Am Donnerstag war in dem Land der Nationalfeiertag. Wie jedes Jahr am 14. Juli hatten die Leute frei, am Abend gab es überall Feuerwerk. So war es auch in der Stadt Nizza, die im Süden des Landes direkt am Mittelmeer liegt. Auf der großen Straße am Strand waren viele Leute. Darunter auch Touristen, denn Nizza ist eine schöne Stadt, die von vielen Menschen besucht wird. Spät am Abend ist es passiert: Ein Mann ist mit einem Lastwagen auf der großen Straße in die Menge gefahren und hat viele Menschen erfasst, die ihm nicht mehr ausweichen konnten. Warum der Mann das getan hat, weiß man noch nicht. Es könnte sein, dass er zu den aggressiven Männern gehörte, die andere Menschen umbringen wollen, weil diese nicht wie sie selbst an die Religion Islam glauben. Die Polizisten auf der Straße konnten den Attentäter nur aufhalten, indem sie ihn erschossen. Bei dem Anschlag sind mehr als 80 Leute gestorben, auch drei Menschen aus Deutschland, die in Nizza zu Besuch waren. Nun wird überall getrauert. Und viele fragen sich, ob so etwas in Deutschland passieren kann. Die Gefahr ist nicht sehr groß, sagen Polizei und Behörden.