Erklär's mir: Was ist Smog?

zok/ldie

Von Matthias Konzok & ldie

Do, 07. Januar 2016

Erklär's mir

Smog ist ein Wort, das sich aus zwei englischen Begriffen zusammensetzt – "smoke" und "fog". Auf deutsch heißt das Rauch und Nebel. Dieser neblige Rauch entsteht zum Beispiel dadurch, dass Autos, Fabriken und Kraftwerke dreckige Luft ausstoßen. Wenn kein starker Wind weht, sammelt sich der Dreck an einer Stelle und es entsteht eine Smogwolke. Diese verschmutzte Luft schadet den Menschen. Wenn sie die Luft einatmen, können sie krank werden. Sie bekommen dann Kopfschmerzen und es wird ihnen übel. Atmet man zu viel Smog ein, kann das sogar das Herz schädigen. Einige Menschen versuchen sich gegen die schlechte Luft zu schützen, indem sie eine Atemschutzmaske tragen. Wenn in Städten Smog auftritt, sprechen die Behörden manchmal Fahrverbote aus, damit weniger Autos auf den Straßen fahren. Dadurch soll die Luft nicht mehr so stark verschmutzt werden.