Eiszeit

In Allmannsweier hat die erste und einzige Eisdiele Schwanaus eröffnet

Ulrike Derndinger

Von Ulrike Derndinger

Di, 14. Mai 2019 um 09:00 Uhr

Gastronomie

Es wird kalt in Allmannsweier – zumindest auf der Zunge. "Kleine Eiszeit" heißt die neue Eisdiele in der ehemaligen Volksbank, die am vergangenen Muttertag zum ersten Mal geöffnet hatte.

Damit ist sie die erste Eisdiele in Schwanau. Die nächsten Eiskugeln auf die Waffel bekommt man in Kappel und in Friesenheim.

Einen Tag nach der Eröffnung ist der Betreiber Simon Gäßler (33) sehr zufrieden: "Es lief gut. Viel Kundschaft und viele Interessierte waren da, es hat eine lange Schlange gegeben und am Ende waren wir fast ausverkauft."

"Eis fürs Ried und die Rheinradler"

Der gebürtige Kappler, der heute in Rust wohnt, bezieht die kühle Ware aus einem Eiscafé in Kappel. Dort führt ein guter Freund von ihm die Eisdiele "Formel Eis". Er hat Gäßler damit auf die Idee gebracht, ins süße Geschäft quer einzusteigen. Davor arbeitete der studierte Ökonom im Bereich der Immobilienverwaltung. Der Slogan soll klarmachen, wer als Kundschaft angesprochen wird: "Eis fürs Ried und die Rheinradler". Der Standort an der Hauptstraße von Allmannsweier hält Gäßler für bestens geeignet. Er liege zentral in Schwanau und an einer Durchgangsstraße. "Das hat sich angeboten."

In der Kühltheke befinden sich bis zu 34 Eissorten, es gibt Eisbecher und Kaffeespezialitäten. Deklariert ist die Eisdiele als "Straßenverkauf". Wer sich ein Eis kauft, muss beim Schlecken aber nicht stehen. Sitzgelegenheit bieten fünf aufgestellte Bänke, auf denen das Eis verspeist werden kann. Kundentoiletten gibt es indes keine.

Für Simon Gäßler ist die Eisdiele der erste Schritt in die Selbstständigkeit. Dazu habe ihn auch sein christlicher Glaube motiviert. In einer freien evangelischen Gemeinde in Freiburg ist er ehrenamtlich in der pastoralen Arbeit engagiert. Sein Hintergedanke: "Ich will mit dem Geschäft auch was Tolles machen für Familien und Kinder."

Die Eisdiele soll von März bis Ende September offen sein

Bei der Eröffnung lief es blendend – allerdings war sie an einem Sonntag bei schönem Wetter. Sorge vor einer Flaute hat Simon Gäßler dennoch nicht. Von etwa März bis Ende September will er seine Eisdiele öffnen. Wenn es das Wetter hergibt, will er auch flexibel außerhalb dieses Zeitraums Eis anbieten. "Über die sozialen Medien werden wir darüber kurzfristig alarmieren", sagt Gäßler. Die Schwanauer und alle Passanten wirds freuen. "Das hat bei uns gefehlt", sei ein Satz gewesen, den er am Eröffnungstag ab und zu gehört habe, erzählt er und folgert daraus: "Der Bedarf ist da."

Die Öffnungszeiten der Eisdiele "Kleine Eiszeit" in Schwanau-Allmannsweier, Hauptstraße 30, sind wochentags (inklusive samstags) von 14 bis 21 Uhr und sonntags von 13 bis 21 Uhr (im Sommer). Momentan schließt die Eisdiele wegen der noch kühlen Witterung bereits um 20 Uhr.