Jugendlichen die Tür zur Klassik öffnen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 14. Oktober 2022

Basel

Sinfonieorchester kooperiert.

(BZ). Um das Thema klassische Musik für Jugendliche greifbar zu machen, hat das Sinfonieorchester Basel zusammen mit dem Verein Freundeskreis Sinfonieorchester Basel und der Jobfactory ein Projekt gestartet. Die jungen Menschen, die bei der Jobfactory ein Berufspraktikum oder eine Lehre machen, erhalten an vier Abenden die Möglichkeit, zusammen mit einer erwachsenen Begleitperson klassische Musik im Konzert zu erleben, teilte das Orchester mit.

Dazu wurden die vier Konzerte Concert Lounge, Dies Natalis, Concert & Cinema und Boléro ausgewählt. "Wir möchten auch den kulturellen Horizont unserer Berufspraktikantinnen und -praktikanten sowie Auszubildenden erweitern und ihnen die Möglichkeit geben, Neues zu entdecken", wird der Jobfactory-Geschäftsführerin Paola Gallo in der Mitteilung zitiert.

Im Vorfeld der einzelnen Konzerte findet eine Einführung durch Franz König, Präsident Freundeskreis Sinfonieorchester Basel, statt, um die Jugendlichen auf die gespielte Musik, Künstlerinnen und Künstler sowie Werke vorzubereiten. "Es ist wichtig, dass wir vermehrt Jugendlichen Zugang zur klassischen Musik verschaffen und ich freue mich sehr darauf, ihnen diesen zu vermitteln", sagt Franz König. Dabei spricht König auch über die Abläufe hinter der Bühne und die technischen Finessen, die es für ein Konzert braucht. Im Anschluss an die Konzerte findet jeweils ein Treffen mit Mitgliedern des Orchesters oder Solistinnen des Abends statt.

Mit dieser Initiative öffnet das Sinfonieorchester Basel mit der Unterstützung des Vereins Freundeskreis Sinfonieorchester Basel die Türen für klassische Musik für eine junge Generation.