Kochbuch

Kochen wie in den Alpen mit Rezepten zum Wohlfühlen

Ulrike Ott

Von Ulrike Ott

Di, 11. Januar 2022 um 23:36 Uhr

Gastronomie

Der Sonntag Eingebettet sind die Rezepte der Hamburger Foodstylistin Saskia van Deelen in wunderschöne Landschaftsfotos. Die Fotografin zeigt die Berge als Sehnsuchtsorte und weckt Erinnerungen.

Die Alpen sind eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Die Natur ist prachtvoll, und gerade im Winter ist der Kontrast zwischen dem Blau des Himmels und den schneebedeckten Felsen unvergleichlich.

Doch zum winterlichen Alpenglück gehören nicht nur sonnige Skiabfahrten, Skitouren und Spaziergänge, sondern auch eine deftige Küche. Saskia van Deelen, Rezeptentwicklerin und Foodstylistin aus Hamburg sucht immer wieder nach neuen Rezeptideen in den Bergen. Ihre kulinarischen Einkehrschwünge in urige Hütten und kleine Hotels mit guter Küche interpretiert sie dann auf ihre Art neu am heimischen Herd.
Dossier mit allen Rezensionen: Kochbücher

Jüngst herausgekommen ist bei dieser Vorgehensweise dieses wunderbare Kochbuch. Seine Rezepte würdigen die alpenländische Küche und öffnen sie gleichzeitig für Einflüsse anderer Länderküchen und deren Aromen.

Zum Beispiel die Jause mit Obatztem und scharfer Cranberry-Berberitzen-Marmelade, das knusprige Zwiebeltopfbrot oder die Zwiebeltorte mit Bergkäse und Bauernspeck. Bei den Hauptgerichten gibt es Spinatknödel mit einer Gorgonzolasauce und gerösteten Pinienkernen, Gnocchi in Mohnbutter mit Rotwein-Zwetschgen und gebrannten Walnüssen. Ein Harissa-Backhendl mit Feldsalat oder Wiener Schnitzel mit Pankokruste und Wasabi-Gurkensalat. Und bei den süßen Leckereien findet sich etwa ein karamellisierter Buchweizen-Schmarrn mit Quitten-Trauben-Kompott.

Eingebettet sind die Rezepte, die Lust aufs Nachkochen machen, in wunderschöne, große Landschaftsfotos von Julia Cawley. Die Fotografin zeigt die Berge als Sehnsuchtsorte und weckt dabei so manche Erinnerung an Tage draußen, wenn die Luft kalt und klar ist, wenn man die ausgeatmete Luft sieht und der Schnee unter den Füßen knirscht.

Die zauberhafte Winteratmosphäre wird schließlich in sieben Kapiteln (Brotzeit, Deftig, Hüttenklassiker 2.0, Grüne Wiese, Aus Bächen und Seen, Zuckersüßes und Heißes mit Schuss zum Schluss) eingefangen und mit den kreativen, aber immer bodenständigen Rezepten ergänzt.

Die Optik des Buchs hat Vera Schäper vollendet. Die Grafikdesignerin vervollständigt das Trio, das ein Kochbuch für Hobbyköche mit Sinn für die winterliche Alpenatmosphäre und die Sehnsucht nach Winterurlaub in den Bergen geschaffen hat.
Julia Cawley, Saskia van Deelen, Vera Schäper: Ein Tag in den Bergen. Wohlfühlrezepte für kalte Tage, Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern, 168 Seiten, 28 Euro