OB-Wahl Lahr

Lahrer Sozialdemokraten sprechen sich für Christine Buchheit aus

bz, ksk

Von BZ-Redaktion & Karl Kovacs

Fr, 27. September 2019 um 11:21 Uhr

Lahr

Die SPD, die Guido Schöneboom im Oberbürgermeisterwahlkampf unterstützt hatte, gibt nach seinem Rückzug eine Wahlempfehlung ab. Die Genossen stellen sich hinter Christine Buchheit.

"Der Vorstand des SPD-Ortsvereins Lahr und die SPD-Gemeinderatsfraktion sehen eine größere inhaltliche Übereinstimmung mit der OB-Kandidatin Christine Buchheit und sprechen sich für sie aus." Die Pressemitteilung, die die Redaktion am Freitagvormittag erreichte, besteht lediglich aus diesem einen Satz. Unterschrieben ist die Meldung von Mark Rinderspacher, dem Ortsvereinsvorsitzenden, und Roland Hirsch, dem Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat.

Eine detaillierte Begründung, weshalb sich die Lahrer Genossen hinter Christine Buchheit von den Grünen stellen, ist nicht angefügt.

Schöneboom gab ebenfalls Wahlempfehlung für Buchheit

Zur Erinnerung: Guido Schöneboom, dessen Kandidatur die SPD ursprünglich unterstützt hatte, sprach sich am Mittwoch ebenfalls für die Grünen-Bewerberin aus. Nach seinem enttäuschenden Ergebnis bei der Wahl am vergangener Woche, bei der er knapp 20 Prozent der Stimmen erhalten hatte, kündigte er am Mittwoch seinen Rückzug aus dem OB-Rennen an. Auch er gab eine Wahlempfehlung für Christine Buchheit ab.

Auch Jürgen Durke von der Tierschutzpartei sprach sich Anfang der Woche für sie aus. Damit unterstützen zwei der drei ausgeschiedenen Kandidaten die 52-Jährige. Lediglich Lukas Oßwald von der Linken Liste gab nach seinem Rückzug keine Wahlempfehlung ab.