Wolfswinkel

Live-Ticker zum Nachlesen: Bürger-Information zum neuen SC-Stadion

Carolin Buchheim, Alexandra Röderer, Frank Zimmermann

Von Carolin Buchheim, Alexandra Röderer & Frank Zimmermann

Do, 04. Dezember 2014 um 14:55 Uhr

Freiburg

Am Donnerstagabend debattierten in der Rothaus-Arena Freiburger Stadträte über Pro und Contra eines neuen SC-Stadion am Wolfswinkel. Der Live-Ticker des Abends zum Nachlesen.

20.44 Uhr Das war unsere Live-Berichterstattung von der Bürgerinformationsveranstaltung zum Stadionneubau aus der Messe Freiburg. In der Messe diskutieren die Zuschauer eifrig vor der Bühne – es besteht offensichtlich Redebedarf.

20.40 Uhr Jetzt ist die Bürgerinformation beendet. Gegner und Befürworter aus dem Plenum der Interessierten kamen dabei nicht zu Wort, aber ihre gewählten Vertreter auf der Bühne. Die haben sich den einzigen munteren Schlagabtausch des Abends geliefert, wobei vor allem Julia Söhne und Stefan Schillinger von der SPD, sowie Sergio Schmitt von Junges Freiburg in Erinnerung bleiben.

20.37 Uhr Salomon sagt, dass es sich der Gemeinderat nicht leicht gemacht habe bei seiner Entscheidung. "Der Gemeinderat hat entschieden, jetzt haben Sie das Wort", sagt der OB zu den Anwesenden. Er lädt die Zuschauer ein, noch im Foyer weiter zu diskutieren. Es gibt Abschlussapplaus – und die nochmalige Bitte, beim Bürgerentscheid am 1. Februar 2015 abzustimmen.

20.26 Uhr Die Stadträte sind fertig mit ihren Reden, es gibt Applaus für die Referentinnen und Referenten. Oberbürgermeister Salomon kommt zum Abschlusswort auf die Bühne. Moderator Eggert sagt: "Sie waren ein faires Publikum."

20.35 Uhr Evers: "Das kann man ja wollen, aber es ist nicht seriös. Das ganze Finanzierungskonzept ist nicht tragbar."

20.34 Uhr Jetzt geht Evers auf die Rolle von Rothaus bei der Stadionfinanzierung ein. "Es handelt sich nicht um eine Gnade der Rothaus-Brauerei, sondern um rechte Tasche, linke Tasche."

20.32 Uhr "Alle Fraktionen des Landtags sind für den SC Freiburg, wie OB Salomon betont hat. Aber warum nur 10 Millionen Euro?" Der Karlsruher SC bekomme mehr - und spiele niederklassiger. "Da stimmt doch was nicht." Evers findet, dass nachverhandelt werden müsse. Zudem verheimliche der SC Freiburg auch seine finanzielle Lage.

20.29 Uhr Jetzt spricht Patrick Evers von der FDP. Er sagt: "Der SC braucht ein neues Stadion. Der jetzt gefundene Standort ist aktuell auch der beste." Aber Evers kritisiert das Finanzkonzept, die Gesamtkosten de Neubaus würden verniedlicht. "Diese 130 Millionen Euro müssen gedeckt werden - und werden es nach der Drucksache auch. Aber ist das auch tatsächlich so?"

20.28 Uhr Die Zukunft der Organflieger sei durch den Stadionneubau gesichert. "Was wollen wir denn eigentlich? Der SC Freiburg zahlt doch sein neues Stadion." Grögers Appell: "Wir sollten die Chance ergreifen und unser Umfeld aktivieren, an die Urne zu gehen und das Recht von der eigenen Wahlmöglichkeit zu ergreifen. Stimmen Sie für das Stadion und stimmen Sie für eine erfolgreiche Zukunft des SC Freiburg."

20.27 Uhr Gröger: "Wir wollen doch nicht, dass der SC ins Umland geht!" - "Doch, doch", hallt es ihm von einer Seite entgegen. "Der jetzt gefundene Standort ist ein Glücksfall" - "Ja! Ja" Applaus brandet auf

20.25 Uhr Gröger: "Die Entscheidung, ob ein neues Stadion gebaut wird, obliegt doch nicht dem Gemeinderat Freiburg." Zunächst habe man zu akzeptieren, dass der SC Freiburg ein neues Stadion bauen wolle. "Und wir müssen uns als Stadt die Frage stellen, ob wir den SC da unterstützen möchten", sagt er. "Wir haben uns dazu entschieden, den SC in Freiburg zu unterstützen", sagt Gröger. "Mit Betonung auf ’in’."

20.24 Uhr Es werde auch nicht besser, so Gröger, wenn man mit Ängsten argumentiere."Man hört immer nur Zahlen, aber das reicht nicht, um zu argumentieren, oder sich verständlich zu machen."

20.24 Uhr Als nächstes spricht Johannes Gröger von den Freien Wählern. "Frau Schrempp - es bleibt dabei: Eine Rede, die auf unzumutbare ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ