Kurz gefasst

Ulrike Ott

Von Ulrike Ott

So, 05. Januar 2020

Gastronomie

WEHR

Stelldichein der Reiter

Winterliche Atmosphäre, Lagerfeuer, Glühwein und hausgemachte Suppe – das alles erwartet die Reiter, Kutschenfahrer und Spaziergänger, die an Dreikönig zum Suppenritt kommen. Anbindemöglichkeiten und Heu für die Pferde stehen zur Verfügung, damit alle mit ruhigem Gewissen auf das neue Jahr anstoßen können. Der Suppenritt (Foto: Wofgang Scheu) wird seit mehr als 30 Jahren vom Verein Freizeitreiter Deutschland Wehratal veranstaltet.uo
Suppenritt Mo, 6. Jan., 11 Uhr, Pflanzgartenhütte
zwischen Eichen und Wehr

FREIBURG

Magisch, dunkel, Vollmondnacht

Lasst uns ein Bier brauen, das so leuchtend dunkel ist, wie eine Vollmondnacht. Der jahrhundertealte Bruder Albertus, der als leidenschaftlicher Biertrinker über die Jahrhunderte schon viel (Freiburg)Geschichten erlebt hat, wagt gemeinsam mit dem Braumeister der Brauerei Ganter das Experiment: Sie nutzen die mystischen Kräfte des Mondes und stellen ein Vollmondbier her. Bruder Albertus führt die Teilnehmer aber auch auf verschlungenen Wegen durch das Freiburger Quartier, das einst eine mysteriöse Auenlandschaft vor den Toren der Stadt darstellte, bis hin zur Kesselbar. uo
Mystisches Bierevent Fr, 10. Jan., 18.30 Uhr, Brauerei Ganter, Schwarzwaldstraße 43, ab 49 Euro, http://www.ganter.com

FREIBURG

Frühschoppen mit Dixiemusik

Der Entertainer und Jazztrompeter Helmut "De Hämme" Dold aus der Ortenau eröffnet das neue Jahr der Alemannischen Bühne mit seinem Dixiequartett. Fetzige Musik aus den 20er und 30er Jahren, Jazzschlager wie "Tante Paula liegt im Bett und isst Tomaten" oder "Ich steh mit Ruth gut", dazu selten gehörte Glanznummern des Oldtime-Jazz und dazu die fast schon legendären Ansagen, Anekdötchen, Späßchen von Helmut Dold aus seinen badischen Witzebüchlein. UO
Dreikönigsfrühschoppen Mo, 6. Jan, 11.30 Uhr,
Alemannische Bühne, ab 17,50 Euro