Erklär’s mir

Warum gibt es einen Nationalpark?

Dominik Bloedner

Von Dominik Bloedner

Mi, 21. Oktober 2020 um 09:59 Uhr

Erklär's mir

Im Wald ist es normalerweise recht ordentlich. Neben den Waldwegen lagert das geschlagene Holz, nach Stürmen wird aufgeräumt, und man schaut, wo man welche Baumarten pflanzt.

Im Wald ist es normalerweise recht ordentlich. Neben den Waldwegen lagert das geschlagene Holz, nach Stürmen wird aufgeräumt, und man schaut, wo man welche Baumarten pflanzt. Unser Wald ist größtenteils ein Wirtschaftswald, der Mensch greift also in die Natur ein. In den Nationalparks hingegen, von denen es in Deutschland 16 gibt, wird die Natur sich selber überlassen, sie sind eine Schutzzone für Pflanzen und Tiere. Bäume dürfen hier umfallen und vermodern. Die Menschen wollen zusehen, wie sich die Natur ohne ihr Zutun über einen langen Zeitraum entwickelt – eine spannende Sache. Besucher dürfen in die Nationalparks, jedoch nur auf den wenigen dafür vorgesehenen Wegen, damit sie nicht stören.