Erklär’s mir

Coronavirus: Wie kann man eine Ansteckung vermeiden?

Silas Schwab

Von Silas Schwab

Do, 27. Februar 2020 um 21:07 Uhr

Erklär's mir

In der Schule oder Zuhause war in den vergangenen Tagen bei euch sicher schon das Coronavirus ein Thema. Es verbreitet sich gerade von China aus um die Welt.

Es kann eine heftige, grippeähnliche Krankheit hervorrufen – und es gibt noch keine Medikamente dagegen. Als Kind hat man aber einen Vorteil: Der junge Körper kann sich besser gegen das Virus wehren.

Trotzdem solltest auch du vorsichtig sein und einige Regeln noch strenger als sonst befolgen. Achte darauf, dass du dir immer vor dem Essen und nachdem du auf dem Klo warst, die Hände mit Seife wäschst. Zähl dabei langsam bis 30 und schau, dass du jede Stelle bis zum Handgelenk erwischst.

Beim Niesen oder Husten ist es besser, wenn du deinen Arm vor den Mund hältst und nicht die Hand. Putze dir deine Nase immer mit Papiertaschentüchern, die du danach sofort in den Mülleimer mit Deckel wirfst. Im Winter sind viele Viren im Umlauf – da ist es am besten, auf Händeschütteln zu verzichten. Überlege dir doch eine andere nette Form der Begrüßung.

Fühlst du dich selbst schon krank, rede mit deinen Eltern und frage, ob du erst mal zu Hause bleiben kannst. So kannst du deine Klassenkameraden davor schützen, auch krank zu werden.