BZ-Interview

Slow-Food-Gründer: "Brot wirft man nicht weg!"

Julius Müller-Meiningen

Von Julius Müller-Meiningen

Sa, 08. August 2015 um 00:00 Uhr

Gastronomie

Die Slow-Food-Bewegung möchte, dass jeder Mensch Essen hat. Und zwar gutes Essen. Ein BZ-Interview mit dem Gründer Carlo Petrini über McDonald’s, Salamibrot und den Papst.

eim Gedanken daran läuft vielen das Wasser im Mund zusammen: Italien und Essen. Um das Thema Ernährung dreht sich auch die Weltausstellung in Mailand, an der die von Carlo Petrini gegründete Slow-Food-Bewegung teilnimmt. Eine der brennenden Fragen ist, wie angesichts einer rasant wachsenden Weltbevölkerung und einer sich verändernden Umwelt genügend Lebensmittel für alle bereit gestellt werden können. Carlo Petrini tritt für ein Umdenken ein. Nicht nur Essen, sondern gutes Essen sei ein Menschenrecht.

B
BZ: Die Expo steht unter dem Motto "Den Planeten ernähren. Energie für das Leben." Das hört sich gut an. Überzeugt die Expo auch bei näherem Hinsehen?
Carlo Petrini: Ich habe mir eindeutig mehr erwartet. Stattdessen haben wir es mit einer Art Kirmes zu tun. Die Inhalte fehlen völlig.
BZ: Was vermissen Sie genau?
Petrini: Auf der Expo ist zu wenig von Ernährung im engeren Sinn die Rede. Wir haben es doch mit einem System zu tun, das hinten und vorne nicht funktioniert, in dem Verschwendung herrscht und in dem die kleinen Produzenten an den Rand gedrängt werden. Wir müssen das ändern.
BZ: Was fehlt Ihnen auf der Expo?
Petrini: Die Kleinbauern und Kleinproduzenten. Die Pavillons gehören den Nationen. Diese reichen den großen Konzernen und Sponsoren die Hand. Also sind sie alle dabei: Coca Cola, McDonalds und Ferrero. Außerdem gibt es viele Restaurants, aber die Kleinen findet man nirgendwo.
BZ: Auch Slowfood nimmt an der Expo Teil. Warum?
Petrini: Das Motto "Den Planeten ernähren" ist auch unser Thema. Das war schon überzeugend, sich dort zu engagieren. Wie kann man den Planeten schonen, nachhaltig wirtschaften, genügend Ressourcen erhalten und gute Nahrungsmittel für alle Menschen gewährleisten? Diesen Fragen stellen wir uns gerne.
BZ: Ist das Konzept einer Weltausstellung heute noch zeitgemäß?
Petrini: ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 8 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung