Tempo 76 im 30er-Bereich

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 23. Januar 2021

Lörrach

Geschwindigkeitskontrollen.

(BZ). Der städtische Fachbereich Straßen/Verkehr/Sicherheit informiert monatlich über die Auswertungen der Geschwindigkeitskontrollen in Lörrach. Im Dezember 2020 erfassten die regelmäßigen mobilen Geschwindigkeitskontrollen demnach 1143 Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit.

Die Messungen erfolgten, so die Presseinformation der Stadt, hauptsächlich im Bereich von Schulen, Kindergärten und Seniorenheimen. Zudem werden in der Fußgängerzone, in verkehrsberuhigten Bereichen, Tempo-20- und Tempo-30-Zonen sowie an Gefahrenstellen Geschwindigkeiten kontrolliert.

Die stationären Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen erfassten zusätzlich 1298 Geschwindigkeitsübertretungen. An der Kreuzung Freiburger-/Luckestraße überfuhren im Dezember 33 Kraftfahrzeuge das Rotlicht. Die Lenker erwarte ein Bußgeldverfahren mit Punkteeintrag im Fahreignungsregister in Flensburg.

"Der traurige Spitzenreiter im Dezember wurde in der Ötlinger Straße gemessen", schreibt die Stadt. Ein Verkehrsteilnehmer sei in diesem Tempo-30-Bereich mit 76 Stundenkilometern an der stationären Messanlage vorbeigerauscht.

Ihn erwartet eine Anzeige mit einer Regelbuße von mindestens 200 Euro, ein Fahrverbot von einem Monat sowie der Eintrag von zwei Punkten. Die Verwaltung bittet die Autofahrer, die vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeiten einzuhalten.