Privataufnahmen

Über 500 Premierengäste sehen den zweiten Freiburg-Film der BZ

Simone Höhl

Von Simone Höhl

So, 11. März 2018 um 18:16 Uhr

Freiburg

Wie war das, als Freiburg 850. Jubiläum feierte, der Zug in Rheinweiler verunglückte und Rennfahrer Mario Ketterer in der Radschule war? Das sahen 530 Menschen bei der Premiere des zweiten Freiburg-Films der BZ.

Die Privataufnahmen der Leser zeigen die Zeit ab 1970. Fahnen, Trachten und Kapellen: Super-8-Bilder vom Umzug der 850-Jahr-Feier wackeln am Sonntagmorgen über die Leinwand im Cinemaxx. "Wunderbar", erinnert sich Josef Lienhart, der damals filmte. "Die Metzgerinnung hatte Würste dabei", meint ein anderer Zeitzeuge im Film, der Eugen Keidel mit Wein zeigt. Dazu erzählt Dieter Weingärtner, wie sie im Rathaus im Auftrag des OB fürs Jubiläum das erste Weinfest auf dem Münsterplatz organisierten. "Es gab Probleme mit Marktbeschickern", so Hans Sigmund. Und mit der Kirche. Das Publikum schmunzelt. Und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ