Bregenzer Bucht

Warum ein Winzer Weinfässer im Bodensee versenken will

Oliver Huber

Von Oliver Huber

Mi, 15. Mai 2019 um 12:17 Uhr

Gastronomie

BZ-Plus Winzer Josef Möth will zwei 1000-Liter-Tanks mit Wein im Bodensee versenken. In einer Tiefe von 60 Metern soll der Wein in Edelstahltanks lagern. Die Hintergründe erklärt er im Interview.

BZ: Wie sind Sie auf die Idee gekommen? Gibt es Vorbilder?

Josef Möth: Im Internet bin ich mit einem Freund auf Geschichten von Schiffswrack gestoßen, in denen man Weinflaschen mit einer angeblich sehr gute Qualität gefunden hat. Nun haben wir aber keinen Zugang zu diesen Produkten. So entstand die Idee, selber mal ein paar Flaschen zu versenken. Später sind wir darauf gekommen, dass eine Art Großversuch praktikabel ist. Wissenschaftlich begleitet das Projekt der Institutsleiter des österreichischen Bundesamts für Wein- und Obstbau Klosterneuburg, Robert Steidel. Im Zuge der Recherchen sind wir darauf gekommen, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ