Erklär’s mir

Warum sind Kredite jetzt so wichtig?

Bernd Kramer

Von Bernd Kramer

Mo, 30. März 2020 um 17:10 Uhr

Erklär's mir

Viele Läden sind zur Zeit wegen des Coronavirus geschlossen, auch viele Mamas und Papas arbeiten weniger. Deswegen haben viele Leute jetzt aber auch weniger Geld – und da kommen Kredite ins Spiel.

Wie ihr beobachtet habt, sind in den Städten und Dörfern viele Läden wegen der Bedrohung durch das Covid-19-Virus geschlossen. Auch manche Mama und mancher Papa arbeiten weniger als gewöhnlich. Sie sind in Kurzarbeit, weil das Unternehmen nicht mehr so viele Produkte verkaufen kann wie in normalen Zeiten.

Der Staat gibt den Ladenbesitzern und Unternehmern jetzt Geld – als Geschenk oder günstige Leihgabe

Ist ein Laden zu, werden Produkte eines Unternehmens nicht mehr so stark nachgefragt und verdienen Menschen wegen der Kurzarbeit weniger, fallen Einnahmen weg. Dafür sind weder der Ladenbesitzer, der Unternehmer noch der Arbeitnehmer verantwortlich – es ist das Virus. Der Staat hilft. Er gibt den Ladenbesitzern und den Unternehmern Geld, sei es als Geschenk oder günstigen Kredit.

Anders gesagt: Der Staat verleiht bei einem Kredit für einen geringen Preis Geld. Damit kann der Ladenbesitzer oder der Unternehmer eine Zeit mit geringeren Einnahmen überbrücken.

Ist die Bedrohung durch das Virus vorbei, werden die Läden wieder geöffnet, die Leute kaufen mehr ein und es wird wieder mehr produziert. Dann steigen die Einnahmen. Die Kredite können zurückbezahlt werden. Das funktioniert jedoch nur, wenn das Virus schnell erfolgreich bekämpft werden kann.

Mehr zum Thema: