Erklär’s mir

Warum wildert man Tiere wieder aus?

Michael Saurer

Von Michael Saurer

Di, 29. November 2022 um 10:18 Uhr

Erklär's mir

Wenn man Tiere, die zuvor in Gefangenschaft, etwa in Zoos, gelebt haben, in die Freiheit entlässt, dann nennt man das "auswildern".

Es gibt viele Gründe, warum man Tiere auswildert. Zum Beispiel werden seltene Tiere oft gezüchtet und dann ausgewildert, um den Fortbestand ihrer Art zu sichern. Manche Menschen finden auch ein Tierbaby ohne Mutter – etwa ein Eichhörnchen oder ein Rehkitz – und päppeln es auf, damit es überleben kann. Wenn es dann erwachsen wird, muss man es auswildern, damit es wie ein richtiges Tier im Wald leben kann, weil es dort glücklicher ist als in einem Haus. Manche Menschen halten auch exotische Tiere wie Affen im Haus. Die Tiere leiden darunter, aber sie vergessen auch, wie man sich im Dschungel verhalten muss. Die Auswilderung muss dann sehr gut vorbereitet werden, damit die Tiere eine Chance haben, in der Wildnis zu überleben – es füttert sie ja niemand mehr. Sie müssen also lernen, wieder selbst Nahrung zu suchen.