Erklär’s mir

Was bedeutet halal?

Martina Philipp

Von Martina Philipp

Di, 14. Januar 2020 um 12:22 Uhr

Erklär's mir

Halal ist ein arabisches Wort und bedeutet "rein" und "erlaubt" ("helal" ist türkisch und heißt dasselbe). Man bezeichnet damit alle Dinge und Handlungen, die nach islamischem Recht erlaubt sind.

Der Islam ist der Glaube der Muslime. Darin gibt es einige Dinge, die verboten, "haram", sind. Dazu gehören Schweinefleisch und Alkohol. Außerdem dürfen Tiere im Islam nur geschlachtet werden, wenn bestimmte Rituale eingehalten werden. Sie werden dabei mit einem Halsschnitt getötet und sollen vollständig ausbluten. Dasselbe gilt für den jüdischen Glauben.

Auch in deutschen Schlachthöfen werden Tiere mit einem Halsschnitt getötet. Manche Menschen muslimischen oder jüdischen Glaubens bestehen jedoch darauf, dass die Tiere vor dem Halsschnitt nicht betäubt werden dürfen. Das ist in Deutschland und anderen europäischen Ländern bis auf wenige Ausnahmen verboten, weil es als Tierquälerei angesehen wird.

Die ist aber auch im Islam untersagt, weswegen Halal-Fleisch in Deutschland von Tieren stammt, die zumindest kurzzeitig vor ihrem Tod betäubt wurden. Muslime dürfen außerdem keine Gummibärchen essen, die Gelatine, also Bindegewebe von Schweinen, enthält. Es gibt deswegen extra Rinder-Gelatine, die sie essen dürfen.