Erklär’s mir

Was haben Autos mit dem Klima zu tun?

Thomas Steiner

Von Thomas Steiner

Di, 07. September 2021 um 00:00 Uhr

Erklär's mir

Wenn ein Auto kommt, hört man das Geräusch, das der Motor macht. Es ist das Geräusch von kleinen Explosionen. Im Inneren wird Benzin verbrannt.

Dabei entsteht – wie bei einer großen Explosion – Luftdruck, der den Motor antreibt. Und es entsteht Rauch, der aus dem Auspuff des Autos kommt. In dem Rauch ist Kohlendioxid (CO2). Dieses Gas ist schädlich für das Klima. Wenn viel davon in der Luft ist, kann Wärme von der Erde nicht mehr ins Weltall gelangen und die Erde heizt sich auf. Weil Autos mit einem Verbrennungsmotor ziemlich viel CO2 ausstoßen, sollen sie abgeschafft werden. In welchem Jahr das sein soll, darüber wird gestritten. Die Hersteller von Autos haben schon angefangen, Autos zu bauen, die keine "Verbrenner" sind. Sie funktionieren mit Strom statt mit Benzin und stoßen beim Fahren kein CO2 aus. Sie heißen E-Autos, das E steht für elektrisch. In einigen Jahrzehnten sollen nur noch solche Autos auf der Straße fahren. Weil sie keine Explosionen im Motor haben, sind sie übrigens leiser als bisherige Autos.