Erklär’s mir

Wer hat das Fahrrad erfunden?

Stefan Ammann

Von Stefan Ammann

Di, 20. April 2021 um 12:05 Uhr

Erklär's mir

Die Geschichte des Fahrrads beginnt vor etwa 200 Jahren mit einer Laufmaschine aus Holz. Bis zum modernen Fahrrad war es ein langer Weg.

Die sah einem Fahrrad mit zwei Rädern und einem Lenker schon recht ähnlich. Allerdings hatte sie noch keine Pedale. Man musste sich mit den Füßen vom Boden abstoßen, wie bei einem Laufrad. Die Maschine war fast ganz aus Holz, sogar die Räder. Damit war das Fahren sicherlich noch sehr unbequem. Einige Jahre später hatte jemand die Idee, Pedale ans Vorderrad zu montieren. Jetzt konnte man schon richtig fahrradfahren. Doch das war immer noch sehr anstrengend und mühsam.

Etwas leichter wurde es, als über die Jahre die Vorderräder immer größer wurden. Der Fahrer saß hoch oben. Mit diesen Hochrädern brauchte man weniger Kraft. Mit einem sehr großen Vorderrad und einem sehr kleinen Hinterrad sahen sie aber ziemlich seltsam aus. Die Fahrer stürzten oft herunter. Erst als mit Hilfe der Fahrradkette die Pedale ans Hinterrad verlegt wurden und luftgefüllte Reifen aus Gummi ans Rad kamen, war das moderne Fahrrad geboren.