Erklär’s mir

Wie schädlich sind Feuerwerke?

Ines Alender

Von Ines Alender

Sa, 17. August 2019 um 11:23 Uhr

Erklär's mir

Feuerwerke kennt fast jeder. Wenn es dunkel ist und die Raketen Richtung Himmel schießen, dort explodieren und rote, grüne oder blaue Muster zaubern, sieht das beeindruckend aus. Doch wie schädlich ist das für die Umwelt?

Das größte Feuerwerk, das wir in Deutschland haben, ist das an Silvester. Da kann man auch beobachten, dass die Raketen nicht nur bunte Muster zaubern, sondern auch ziemlich viel Rauch verursachen. Dicke Wolken hängen dann über den Städten. Dieser Rauch stinkt nicht nur, er ist für Menschen auch ziemlich ungesund, weil er feine Staubpartikel – genannt Feinstaub – enthält. Diese sind so klein, dass wir sie einatmen. Für die Umwelt sind Feuerwerke ebenfalls nicht besonders gut, weil sie viel Müll hinterlassen. Das kann man gut beobachten, wenn man am 1. Januar, einen Tag nach Silvester, durch die Städte läuft. Überall liegen Verpackungsreste und leere Holzstäbe der Raketen herum. Manche sagen nun, dass man auf alle Feuerwerke verzichten müsse, also auch auf die großen, organisierten, die zum Beispiel an Wein- oder Seenachtsfesten stattfinden. Umweltexperten sagen aber, dass das gar nicht unbedingt sein muss. Besser wäre es, an Silvester keine Raketen mehr zu zünden.