Erklär’s mir

Wozu braucht man ein Patent?

Otto Schnekenburger

Von Otto Schnekenburger

Fr, 07. Mai 2021 um 16:15 Uhr

Erklär's mir

Wenn jemand eine gute Idee hat und zum Beispiel eine Maschine oder etwas anderes erfunden hat, dann will er verständlicherweise, dass ihm andere diese Idee nicht wegnehmen.

Womöglich hat er lange gegrübelt und viel herumexperimentiert, bis ihm seine Erfindung endlich geglückt ist. In Deutschland – und auch in anderen Ländern – gibt es dafür die Möglichkeit, ein Patent anzumelden. 1877 war im damaligen Deutschen Reich mit dem Kaiserlichen Patentamt eine Einrichtung für diesen Schutz geschaffen worden. Ein Patent ist also ein Anrecht für Erfinder. Sie können es sich vom Staat bestätigen lassen, dass sie es waren, die eine Idee hatten. Mehr als 60 000 Patente wurden im vergangenen Jahr in Deutschland angemeldet, knapp ein Viertel von ihnen in Baden-Württemberg. Den Schutz eines Patents hat ein Erfinder nicht für alle Zeiten. In Deutschland gilt es zum Beispiel laut dem Patentgesetz für 20 Jahre. In dieser Zeit darf er seine Erfindung nutzen, um Geld damit zu verdienen, er kann sein Patentrecht aber auch an ein Unternehmen verkaufen.