40 Liter Eintopf

Wyhlener Gasthaus Auerhahn kocht Suppe für Obdachlose

Verena Pichler

Von Verena Pichler

Mi, 28. Oktober 2020 um 15:59 Uhr

Gastronomie

Bei einer Verteilaktion in Weil am Rhein gab es für Obdachlose nicht nur Kleidung. Auf Initiative einer Mitarbeiterin hat das Gasthaus Auerhahn aus Wyhlen 40 Liter Eintopf zur Verfügung gestellt.

Die Gastronomiebranche ist durch die Corona-Krise stark gebeutelt und die Wirte und Angestellte haben derzeit bestimmt viele, eigene Sorgen. Dabei noch an diejenigen zu denken, denen es noch schlechter geht, ist daher sicher keine Selbstverständlichkeit. Kellnerin Diana Grimm hat aber genau das getan.

Grimm ist erst seit diesem Jahr im Wyhlener Gasthaus Auerhahn beschäftigt. "Eine Nachbarin hatte mich auf die Facebook-Gruppe Obdachlosenhilfe Kreis Lörrach aufmerksam gemacht."

Diese Initiative hatte fürs vergangene Wochenende eine Verteileraktion geplant, bei der hauptsächlich warme Kleidung an obdachlose Menschen ausgegeben werden sollte. Geplant war, so Grimm, dass ein hiesiger Lebensmittler außerdem eine warme Mahlzeit spendet – der sprang jedoch ab. Grimm fragte ihren Chef, Jörg Gölzenleuchter, ob er sich vorstellen könne, eine Suppenspende zu kochen – und der stimmte zu.

Aktion kommt gut an

40 Liter Eintopf wurden in der Wyhlener Küche zubereitet und dann in Weil am Rhein verteilt. "Das kam sehr gut an. Die Menschen haben nicht nur vor Ort gegessen, sondern sich auch noch was in Thermosflaschen gefüllt." Auf die Frage nach ihren Beweggründen, sagt Grimm schlicht: "Es geht uns doch allen gleich schlecht durch die Krise, da muss man zusammenhalten."