Account/Login

Nationalsozialismus

Zweiter Weltkrieg: Zerstörte Schulen, traumatisierte Kinder

Carola Schark
  • Mo, 27. November 2017, 00:00 Uhr
    Freiburg

     

BZ-Plus Im Zweiten Weltkrieg wurden Freiburger Schulen etwa als Lazarette zweckentfremdet – bis zum bitteren Ende. Im Keller des Friedrich-Gymnasiums wird diese schreckliche Zeit wieder lebendig.

Verloren steht ein Kind vor der Ruine des Kepler-Gymnasiums.  | Foto: Archiv: Hans Sigmund
Verloren steht ein Kind vor der Ruine des Kepler-Gymnasiums. Foto: Archiv: Hans Sigmund
Das "Dritte Reich" und der Zweite Weltkrieg hatten auch das Schulleben völlig verändert. Vom Regime verordnete Lehrpläne sollten die Schülerinnen und Schüler auf ihre Rolle im nationalsozialistischen Staat vorbereiten. Zeichnungen und Aufsätze aus jener Zeit künden von endlosen Nächten im Luftschutzkeller und ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar