HÄPPCHEN: Der Silberschatz aus dem Norden

Ulrich Zellmann

Von Ulrich Zellmann

Sa, 01. August 2020

Gastronomie

Matjes

» Wilhelm Beukelzoon, ein Niederländer, gilt als Erfinder des Matjes. 1395 schnitt er das erste Mal einen frisch gefangenen Hering zwischen Maul und Kiemenbögen auf, entnahm die Eingeweide und warf das Tier dann in die Tonne. Salz drauf, etwa eine Woche Zeit, fertig. Dass er dabei die Bauchspeicheldrüse im Fisch vergaß, war wohl eher Schlamperei, aber ohne deren Enzyme wäre aus dem Hering nie ein Matjes geworden.

Matjes ist ein optimaler
Omega-3 -Lieferant und auch
beim Vitamin D ist er ganz vorn dabei.

» An der Südküsten Norwegens werden die meisten jungen Heringe gefangen und zwar im Mai und im Juni, wenn der Fisch besonders fettreich ist.

Sollte Ihr Matjeshändler mal wieder ausverkauft sein, bei der größten Heringsbörse der Welt finden Sie Nachschub: http://www.sildelaget.no Stichwort "Innmeldingsjournal" Achtung: Sie bieten auf die komplette Ladung eines Schiffes mit bis zu 430 Tonnen – Ihr Kühlhaus sollte also groß sein!