Corona-Krise

"Apokalypse" – so beschreiben Gastronomen die derzeitige Situation

Christiane Sahli

Von Christiane Sahli

Do, 26. März 2020 um 18:46 Uhr

Gastronomie

BZ-Plus Stornierungen bis in den Sommer: Viele Betreiber von Beherbergungsbetrieben und Restaurants sehen durch die derzeitige Situation ihre Existenz bedroht.

"Endzeitstimmung", "Apokalypse", "Krieg ohne Waffen" – mit drastischen Worten beschreiben Gastronomen aus der Region die derzeitige Situation. Viel Unsicherheit herrscht, man macht sich Sorgen um die Mitarbeiter und den Fortbestand des Betriebes. Im Hotel Adler in Häusern fühlt man sich den Menschen in der Region verpflichtet und bietet Essen auf Rädern an.



"Es geht ums nackte Überleben", sagt Norbert Goos, Inhaber des Schwarzwaldhauses in Bernau. Derzeit hat sein Haus zwar geplante Betriebsferien, aber ob man anschließend wieder öffnen kann, sei offen, so Goos. Denn ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ