Freiburger Ernährungswissenschaftlerin

"Auch ein klassischer Eintopf kann Spitzengastronomie sein"

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Mi, 16. Januar 2019 um 20:30 Uhr

Gastronomie

BZ-Plus Margit Bölts ist Professorin des bundesweit ersten Studiengangs "Culinary Arts and Food Management" in Freiburg. Sie spricht über Schwierigkeiten von Sterneköchen, nachhaltige Spitzenküche und Johann Lafers Rückzug aus der Sterneküche.

TV-Koch Johann Lafer gibt sein Sternerestaurant "Val d’Or" auf der Stromburg im Hunsrück auf, um neu und ganz anders durchzustarten – mit einem Restaurant mit volksnaher, einfacher und nachhaltiger Küche und unprätentiösem Service, wie er sagt. Über die Schwierigkeiten von Sterneköchen und die Möglichkeiten, eine nachhaltige Spitzenküche zu betreiben, sprach Frank Zimmermann mit Margit Bölts, Professorin des bundesweit ersten Studiengangs "Culinary Arts and Food Management" an der privaten Hochschule Macromedia in Freiburg.

BZ: Frau Bölts, Johann Lafer hat genug von der Sterneküche, er will fortan einfach, volksnah und nachhaltiger kochen. Ist das für Sie nachvollziehbar?

Bölts: Volksnäher und einfacher, das klingt für mich schon plausibel. Oftmals sind die Gerichte in der Sterneküche nicht unbedingt einfach und volksnahe. Das mit der ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ