Account/Login

Badens junge Genussprofis

Bäcker Simon Fritz war einst als Geselle auf der Walz

  • Do, 11. Oktober 2018, 21:45 Uhr
    Gastronomie

     

BZ-Plus Wenig Hefe und viel Zeit: Das braucht ein Teig, damit er sein Aroma entfalten kann, sagt Bäcker Simon Fritz aus Weil. Er verrät ein Rezept, das er aus Schweden mitgebracht hat.

Bäcker Simon Fritz in seiner Bäckerei in Weil am Rhein.   | Foto: Joss Andres
Bäcker Simon Fritz in seiner Bäckerei in Weil am Rhein. Foto: Joss Andres
1/9
Eigentlich ist er ein Abendmensch. Morgens schläft er gerne aus. Daraus wird aber schon lange nichts mehr. Zwischen zwei und vier Uhr in der Nacht muss Simon Fritz raus: Ofen anheizen, die am Vortag zubereiteten Teige aus dem Kühlschrank holen und aufarbeiten, damit die Kunden morgens um sechs schon zu ihren frischen Brötchen kommen. Viele seiner Art gibt es nicht mehr. "Die Bäcker, die es noch gibt, sind meistens Söhne oder Töchter von Bäckern."
Das ist er auch. Auch sein Vater war schon einer. Tradition verpflichtet. Das Basler oder Kandertaler Brot hat ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar