Geschäftsaufgabe

Das Restaurant Storchehus in Wehr schließt

Annemarie Rösch

Von Annemarie Rösch

Do, 24. November 2022 um 17:28 Uhr

Gastronomie

Nur noch bis Ende des Monats – dann können Gäste nicht mehr das Restaurant Storchehus besuchen. Es schließt. Die Gründe dafür sind persönlicher Natur, sagt Wirt René Knappe.

Das Restaurant Storchehus in Wehr schließt Ende des Jahres. Das hat Pächter René Knappe auf der Homepage des Restaurants bekanntgegeben. Für den normalen Publikumsverkehr ist es nur noch bis zum 30. November geöffnet. Bis zum 23. Dezember werden aber noch Gruppen empfangen, die reserviert und Menüs bestellt haben. Am ersten und zweiten Weihnachtstag ist das Restaurant noch einmal für alle geöffnet, allerdings ist auch da eine Reservierung nötig, heißt es auf der Homepage.

Das Storchehus ist das älteste Haus in Wehr

René Knappe nannte persönliche Gründe, warum er das Restaurant nicht weiter betreiben möchte. Auf Nachfrage sagte er, er wolle ganz aus dem Gastronomiegeschäft aussteigen. Der Wirt hatte das Restaurant erst im Oktober 2019 übernommen. In den Räumen des Storchehus finden bisher auch Kulturveranstaltungen statt. Viele Vereine nutzen sie für ihre Veranstaltungen.

Das Storchehus ist das älteste Haus der Stadt Wehr. Es wurde im 16. Jahrhundert erbaut und diente zunächst als Amtshaus, später als Wohn- und Geschäftshaus. 1990 kauften der Architekt und Künstler Hermfried Richter und seine Ehefrau Margot Richter das Haus. Sie ließen es sanieren. Damals wurde in einer Holzstütze die Jahreszahl 1548 entdeckt.