Erklär's mir: Was bedeutet Quarantäne?

Nadine Zeller

Von Nadine Zeller

Mo, 10. Dezember 2012

Erklär's mir

Wenn Erwachsene oft husten und sich schneuzen, sagen sie oft Sätze wie: "Trink nicht aus meinem Glas, ich bin erkältet!" Das heißt, sie fürchten, dass sie andere mit ihrer Krankheit anstecken könnten. Denn am Glas, aus dem deine Mama oder dein Papa getrunken hat, sitzen Bakterien oder Viren. Das sind ganz kleine Lebewesen, die man mit dem bloßen Auge nicht sehen kann. Doch sie übertragen Krankheiten von Mensch zu Mensch. Das lässt sich eben vermeiden, wenn man beispielsweise nicht aus Gläsern trinkt, die zuvor Kranke benutzt haben. Doch manchmal gibt es Krankheiten, die sind schlimmer als ein Schnupfen oder ein Husten. Bei denen muss man den Menschen, der krank ist, völlig von seiner Umwelt trennen: Das nennt man Quarantäne. Diese Trennung ist nicht böse gemeint und dauert auch nur eine gewisse Zeit, bis die Krankheit nicht mehr ansteckend ist. Oft handelt es sich dabei um eine Vorsichtsmaßnahme, um andere zu schützen und die nur selten angewandt wird. Sie ist aber notwendig, damit nicht noch mehr Menschen krank werden.