Account/Login

Badens junge Genussprofis

Martin Walschebauer braut außergewöhnliche Biere

  • Di, 16. Oktober 2018, 21:45 Uhr
    Gastronomie

     

BZ-Plus Martin Walschebauer aus Vörstetten braut Biere, die es sonst kaum gibt. Hier gibt er Tipps, wie man zu Hause selbst Bier brauen kann – und wozu dabei ein Nylonstrumpf nützlich ist.

Er spielt mit der Hefe, um spannende B...: Martin Walschebauer aus Vörstetten.   | Foto: Joss Andres
Er spielt mit der Hefe, um spannende Biere zu brauen: Martin Walschebauer aus Vörstetten. Foto: Joss Andres
1/7
Martin Walschebauer hat eine Vision. Der große, rotblond gelockte Mann steht zwischen den Natursteinmauern einer alten Scheune. Hier, am Rand des Örtchens Lenzkirch im Hochschwarzwald, könnten demnächst die Fässer stehen, in denen seine eigenen Sauerbiere reifen. Sauerbiere gibt es in Deutschland kaum mehr; sie zu brauen gilt als kompliziert und langwierig. Genau das Richtige für Walschebauer. "Bier war für mich immer schon mehr als Pils", sagt er, und der schlichte Satz enthält viel von seinem Selbstverständnis als Brauer – nicht nur, weil der heute 38-Jährige einst bei der ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar