Welttag des Glücks

Erklär’s mir: Was ist Glück?

Claudia Füßler

Von Claudia Füßler

Fr, 20. März 2020 um 12:43 Uhr

Erklär's mir

Wenn uns etwas Schönes passiert, mit dem wir gar nicht gerechnet haben, dann ist das Glück. Dann gibt es aber noch ein anderes Glück, eines, das länger dauert. Dazu braucht jeder Mensch andere Dinge.

Dein kleiner Bruder hat Geburtstag und bekommt per Post ein Päckchen von Oma und Opa geschickt. Als ihr es aufmacht, stellt ihr fest: Da ist auch ein kleines Geschenk für dich drin. Was für eine tolle Überraschung! Wie fühlst du dich jetzt? Ziemlich glücklich, oder?

Wenn uns etwas Schönes passiert, mit dem wir gar nicht gerechnet haben, dann ist das Glück. Das geschieht immer zufällig, Glück kann man nicht planen. Man findet zum Beispiel ein Geldstück, darf abends ausnahmsweise etwas länger aufbleiben oder trifft im Urlaub einen berühmten Fußballstar – alles Glück. Das ist aber meist ziemlich schnell wieder vorbei. Deswegen sagt man dazu auch Glücksmoment.

Dann gibt es noch ein anderes Glück, eines, das länger dauert als so ein kurzer Augenblick. Dieses große Glück hat man, wenn man mit sich und seinem Leben zufrieden ist. Wissenschaftler haben untersucht, wie man auf diese Weise glücklich werden kann. Sie haben herausgefunden, dass man dazu ein paar Dinge braucht: Familie und Freunde sind zum Beispiel ganz wichtig, und dass man zu einem großen Teil selbst bestimmen kann, wie man leben möchte.

Nicht zu vergessen: Jeden macht etwas anderes glücklich. Was das ist, ist völlig egal. Die Hauptsache ist, dass es etwas gibt, wobei du dich wohl fühlst in deiner Haut und denkst: Hach, geht es mir gut. Denn das ist Glück.