Einmachrezepte

Selbst gemachte Gemüsebrühe

Ulrike Ehrlacher-Dörfler

Von Ulrike Ehrlacher-Dörfler

Sa, 03. November 2007 um 00:00 Uhr

Gastronomie

Beate Wiedemann aus Oberrotweil verwendet keine künstlichen Aromastoffe. Würzen tut sie dennoch reichlich - mit Gemüsebrühe, die sie nach einem Rezept aus der Zeit der Großeltern selbst einmacht.

Beate Wiedemann ist ein Tausendsassa. Ehefrau und Mutter dreier erwachsener Kinder, Mitbetreiberin eines Weinguts in Oberrotweil, Organisatorin von Weinproben und Seminaren, Künstlerin und äußerst einfallsreich, wenn es darum geht, vielseitige Aufgaben und ihre eigenen "Freiräume" organisatorisch unter einen Hut zu bringen. Dabei kann der Tag noch so viele Wendungen nehmen: Wichtig ist der 52-Jährigen, dass mittags immer ein warmes Essen auf dem Tisch des stattlichen Gutshauses steht. Mit Suppe und Dessert und meistens für mehrere Personen – so, wie es in Großfamilien und landwirtschaftlichen Betrieben mit ihren Helfern eben üblich ist.
Dossier: Die besten Einmachrezepte der BZ-Leser
Am Herd ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ