Account/Login

Unser Bier

Von Ale bis Zapfen: Eine kleine Bierkunde

  • pk

  • So, 06. November 2011, 11:30 Uhr
    Gastronomie

     

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen obergärig und untergärig? Wieso schmeckt das Bier in Bamberg nach Rauch? – diese und andere Fragen beantwortet unser kleines Bierlexikon.

Ein vielfältiges Getränk  | Foto: Uwe Anspach
Ein vielfältiges Getränk Foto: Uwe Anspach
Ale
Ale ist ein englisches Bier, das mit warmer Gärung traditionellerweise mit obergäriger Hefe gebraut wird. Es kommt als Mild, Bitter, Pale und Brown Ale auf den Markt. Der Name Ale steht zudem für ein fermentiertes alkoholisches Getränk, das vorwiegend aus gemälzter Gerste hergestellt wird. In der Heimat Großbritannien wird der Name Ale auch als Sammelbegriff für Bier benutzt. Auch in anderen Ländern wird Ale hergestellt. Während indisches Ale oft wuchtiger oder bitterer als deutsches Alt ist, können die belgischen Varianten über eine appetitanregende Würze verfügen, die in der Regel mit der Qualität der regional verwendeten obergärigen Hefen zusammenhängt. Ale hat wenig Kohlesäure und kaum Schaum.
Alkoholfreies Bier
Hopfen, Malz, Hefe und Wasser vergären beim Brauen, dadurch entsteht Alkohol. Das ist auch beim alkoholfreien Bier so. Beim alkoholfreien Bier wird dieser Gärungsprozess entweder eingedämmt oder der Alkohol wird dem Bier nach dem Brauvorgang wieder schonend entzogen. Da die ersten alkoholfreien Biere ausschließlich mit dem Verfahren der gestoppten Gärung hergestellt und deshalb süß im Geschmack waren, wurde die "Brause" von Freunden des klassischen herben Bieres mitleidig belächelt. Heute werden sowohl mildere als auch herbere Varianten hergestellt.
Unser Bier: Geschichten und Rezepte rund ums badische Bier
Ein winziger Rest Alkohol ist aber auch im alkoholfreien Bier enthalten. Dahinter steckt kein böser Wille – der Restalkohol bleibt aus geschmacklichen Gründen im Bier. Nach dem deutschen Lebensmittelrecht darf ein Bier bis zu 0,5 Prozent Alkohol enthalten und sich dennoch alkoholfrei nennen. Auch Fruchtsäfte dürfen nach dieser Vorgabe ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar